Thomas Hehlmann, Henning Schmidt-Semisch, Friedrich Schorb

Soziologie der Gesundheit

27,99 €

1. Auflage

Erscheinungstermin: 08-2018 , 288 Seiten

mehr Informationen

ISBN 978-3-8252-4741-6

Verlag: UTB Lucius

Verfügbarkeit: lieferbar

Gesundheitssoziologie ist von der Soziologie der Gesundheit zu unterscheiden: Erstere untersucht u.a. gesellschaftliche Einflüsse auf die Entstehung und den Verlauf von Krankheiten, letztere hingegen nimmt Gesundheit als gesellschaftlich und kulturell hergestelltes Phänomen in den Blick. Dieses Buch geht explizit auf die Soziologie der Gesundheit ein und nimmt damit eine Pointierung vor, die im deutschsprachigen Raum einmalig ist.

Über Thomas Hehlmann

Thomas  Hehlmann

Thomas Hehlmann, Gesundheits- und Sportwissenschaftler, ist Universitätslektor am Fachbereich 11: Human- und Gesundheitswissenschaften der Universität Bremen, Institut für Public Health und Pflegeforschung (IPP), Abt. 6: Gesundheit & Gesellschaft; seine Forschungsschwerpunkte sind: Gesundheitskommunikation; betriebliche Gesundheitsförderung.

Über Henning Schmidt-Semisch

Henning  Schmidt-Semisch

Prof. Dr. Henning Schmidt-Semisch, Diplom-Kriminologe und Soziologe, Professor am Fachbereich 11: Human- und Gesundheitswissenschaften der Universität Bremen, Institut für Public Health und Pflegeforschung (IPP), Abt. 6: Gesundheit & Gesellschaft; seine Forschungsschwerpunkte sind: Soziologie der Gesundheit und gesundheitlicher Risiken; sozialwissenschaftliche Sucht- und Drogenpolitikforschung; Gesundheit in Strafvollzug und Kriminalpolitik.

Über Friedrich Schorb

Friedrich  Schorb

Friedrich Schorb, Dr. phil., Magister Soziologe, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich 11: Human- und Gesundheitswissenschaften der Universität Bremen, Institut für Public Health und Pflegeforschung (IPP), Abt. 6: Gesundheit & Gesellschaft; seine Forschungsschwerpunkte sind: Soziologie der Gesundheit und gesundheitlicher Risiken, Soziale Ungleichheit und Gesundheit, Fat Studies.