Wolfgang Scheffknecht

Kleinterritorium und Heiliges Römisches Reich

Der „Embsische Estat“ und der Schwäbische Reichskreis im 17. und 18. Jahrhundert

59,00 €

1. Auflage

Erscheinungstermin: 08-2018 , 542 Seiten

mehr Informationen

ISBN 978-3-86764-726-7

Schriftenreihe: Forschungen zur Geschichte Vorarlbergs (N.F.), Band 13

Verlag: UVK Verlagsgesellschaft mbH

Verfügbarkeit: lieferbar

Am Beispiel des schwäbischen Kreis- und Reichsstandes Hohenems, der im Wesentlichen aus der Reichsgrafschaft Hohenems und dem Reichshof Lustenau bestand, wird das Funktionieren eines Kleinterritoriums im Rahmen des Heiligen Römischen Reiches untersucht. Im Zentrum steht dabei die Frage, ob und wie die defizitäre Staatlichkeit dieses »Zwergterritoriums« durch den Schwäbischen Reichskreis ergänzt wurde. Außerdem werden das Konzept des »komplementären Reichsstaates« und die Frage der »Symbolsprache« des Heiligen Römischen Reiches überprüft.

Über Wolfgang Scheffknecht

Wolfgang  Scheffknecht

PD Dr. Wolfgang Scheffknecht ist Historiker und unterrichtet am Bundesgymnasium Bregenz-Blumenstraße sowie an der Pädagogischen Hochschule Feldkirch. Zu seinen Forschungsgebieten gehört neben der Regionalgeschichte auch die frühneuzeitliche Sozial- und Gesellschaftsgeschichte.

Mehr von Wolfgang Scheffknecht
  • Umweltgeschichte in der Region
    Umweltgeschichte in der Region
  • Scharfrichter
    Scharfrichter
Umweltgeschichte in der Region
Umweltgeschichte in der Region

Verfügbarkeit: lieferbar

weitere Informationen »

Scharfrichter
Scharfrichter

Eine Randgruppe im frühneuzeitlichen Vorarlberg


Verfügbarkeit: Vergriffen, keine Neuauflage geplant.

weitere Informationen »