Urlaub auf hoher See: Fluch oder Segen?

Immer mehr Menschen wollen ihre Reisen an Bord von Kreuzfahrtschiffen verbringen: 25,8 Millionen Urlauber waren es 2017 weltweit, so die Schätzungen des internationalen Kreuzfahrtverbands CLIA. Zugleich stehen Kreuzfahrten in der Diskussion: Umweltschutzorganisationen kritisieren die großen ökologischen Belastungen, internationale Arbeitsorganisationen und nationale Gewerkschaften bemängeln die harten Arbeitsbedingungen an Bord und die Zielgebiete beklagen, dass sie nur in geringem Maße von der Nachfrage der Kreuzfahrttouristen profitieren und unter den massenhaften Besucherströmen leiden. Das Buch »Kreuzfahrttourismus« von Albrecht Steinecke führt in das Themengebiet ein und erläutert die touristischen Merkmale sowie den Markt und die
Zielgebiete – von der Karibik bis zur Antarktis. Das Buch erscheint bei UVK Lucius/utb.

Der Autor geht auf das Management von Reedereien ein – von der Angebotsdifferenzierung über die Marktsegmentierung bis hin zum Marketing-Mix. Die ökonomischen sowie ökologischen, sozialen und kulturellen Effekte von Kreuzfahrten auf die Destinationen lässt er nicht unberücksichtigt. Abschließend skizziert er Herausforderungen der Zukunft, die vor allem in den Bereichen Innovationsfähigkeit, Nachhaltigkeit und Sicherheit liegen. Zahlreiche Abbildungen, Tabellen und Beispiele illustrieren den Stoff.


Das Buch richtet sich an Studierende von Tourismus-Studiengängen, Dozenten sowie an Praktiker.

Der Autor:
Prof. Dr. Dr. h. c. (BSU) Albrecht Steinecke war Hochschullehrer an der Universität Paderborn. Seine Arbeitserfahrungen umfassen außerdem eine breite Forschungs- und Lehrtätigkeit an deutschen und ausländischen Universitäten sowie nationale und internationale Beratungsprojekte als langjähriger Geschäftsführer des Europäischen Tourismus Instituts GmbH (Trier).

 

Sie möchten ein Rezensionsexemplar oder ein Interview mit dem Autor? Bitte wenden Sie sich an Susanne Engstle.

11.01.2018 10:19