Leseprobe

19,99 € (D)

erscheint 10/2012
ISBN 978-3-86764-333-7 

Privatsache Handtasche

Egal ob Sie sich ein sündhaft teures Designertäschchen unter den Arm klemmen und einen bunten Baumwollbeutel vom Flohmarkt über die Schulter hängen: Frauen lieben Ihre Taschen heiss und innig und hüten sie wie einen Schatz.
Ein Griff in Ihre Handtasche ist selbst für enge Vertraute tabu.

Für Jean-Claude Kaufmann aber öffneten Frauen bereitwillig ihre Taschen und gewährten ihm einen exklusiven Einblick in deren Innenleben.

Dem Spezialisten in der Kunst, scheinbar banale Dinge des Alltags zum Sprechen zu bringen, offenbarten die vielen enhaltenen Zettel, Steine, Pillen, Kinderspielzeuge und Herrenbrieftaschen die Tasche als ein wesentliches Instrument der Selbsterfindung und Selbstinszenierung, Attribut der Weiblichkeit, Identitätsspiegel...ein ganzes Leben!

Die Handtasche ist alles - nur kein gewöhnliches Accessoire.

Gut zu wissen

Rund 95 % aller Frauen in den Industrieländern besitzen zwischen zwei und 20 Handtaschen.                                        Quelle: femalepeople.wordpress.com

Jean-Claude Kaufmann

Der französiche Alltagskenner ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in der Bretagne.

Presse

Sie möchten ein Rezensionsexemplar oder ein Interview mit dem Autor? Bitte wenden Sie sich an Frau Koth.

Downloads

Cover RGB (Web)
Cover CMYK (Print)