Michael Haller

Methodisches Recherchieren

19,99 €

8., komplett überarbeitete Auflage

Erscheinungstermin: 11-2016 , 220 Seiten

mehr Informationen

ISBN 978-3-8252-4655-6

Verlag: UTB UVK

Verfügbarkeit: lieferbar

Recherchieren war noch nie so wichtig – und so kompliziert – wie im Zeitalter des Internets. Alles Wissen dieser Welt scheint verfügbar. Doch was ist tatsächlich neu, was zuverlässig? Der Schlüssel heißt »methodisches Recherchieren« und findet sich in diesem für Studierende komplett überarbeiteten Klassiker der Journalistenausbildung: die grundlegenden Methoden und Theorien des Recherchierens, unabhängig von Kanal oder Medium und zeitlos gültig.

Über Michael Haller

Michael  Haller

Michael Haller, Prof. Dr. phil. leitet die Medienforschung an der Hamburg Media School und ist Beirat in mehreren Einrichtungen der Journalistenweiterbildung. Bis zu seiner Emeritierung
hatte er den Journalistik-Lehrstuhl an der Universität Leipzig inne. Zuvor war er Journalist und arbeitete u. a. viele Jahre beim SPIEGEL, anschließend als Ressortleiter bei der ZEIT.

Pressestimmen

Hallers ›Recherchieren‹ kann eine allgemeine Gültigkeit für alle Sparten und andere Medien außerhalb des Printbereichs beanspruchen. (Multimedia)

Der Klassiker aus der ›Reihe Praktischer Journalismus‹. (Medienspiegel)

Das ungeheuer detaillierte und kenntnisreich geschriebene Buch macht mit den unterschiedlichen Recherchemethoden und -hilfen vertraut, zeigt detailliert Wege zum rechten Umgang mit Quellen und Informanten auf (etwa bei der telefonischen Befragung) und gibt Hinweise, wie man (per Konfrontation) verschlossene Quellen anzapft. (Sächsische Akademie der Werbung)