Markwart Herzog, Huberta Weigl (Hg.)

Mitteleuropäische Klöster der Barockzeit

Vergegenwärtigung monastischer Vergangenheit in Wort und Bild

49,00 €

1. Auflage

Erscheinungstermin: 03-2011 , 400 Seiten , 10 Farbbilder

mehr Informationen

ISBN 978-3-86764-189-0

Schriftenreihe: Irseer Schriften N.F., Band 5

Verlag: UVK Verlagsgesellschaft mbH

Verfügbarkeit: lieferbar

Der vorliegende Band beleuchtet die Frage, wie mitteleuropäische Männerklöster der alten Orden im 17. und 18. Jahrhundert ihre Vergangenheit durch Geschichtsschreibung und bildende Kunst vergegenwärtigten.

Das von jeher tiefe Traditions- und Geschichtsbewusstsein der Orden erwachte nach Reformation und 30-jährigem Krieg neu und blieb bis in das späte 18. Jahrhundert lebendig. Fast alle Klöster sichteten ihre Archiv- und Bibliotheksbestände, um ihre eigene Geschichte oder die des Ordens zu erforschen. Auch in den bildenden Künsten gab es eine reflektierte Rückschau.

Der interdisziplinär angelegte Band vereint kunsthistorische und historische Beiträge von Verfassern aus fünf Ländern zu überregional bedeutenden Klöstern.

Über Markwart Herzog

Markwart  Herzog

Dr. Markwart Herzog ist Direktor der Schwabenakademie Irsee.

Mehr von Markwart Herzog
  • Luxusgegenstände und Kunstwerke vom Mittelalter bis zur Gegenwart
    Luxusgegenstände und Kunstwerke vom...
  • Nach der Shoa
    Nach der Shoa
  • Seelenheil und irdischer Besitz
    Seelenheil und irdischer Besitz
  • Himmel auf Erden oder Teufelsbauwurm?
    Himmel auf Erden oder Teufelsbauwurm?
Luxusgegenstände und Kunstwerke vom Mittelalter bis zur Gegenwart
Luxusgegenstände und Kunstwerke vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Produktion – Handel – Formen der Aneignung


Verfügbarkeit: lieferbar

weitere Informationen »

Nach der Shoa
Nach der Shoa

Jüdische Displaced Persons in Bayerisch-Schwaben 1945-1951


Verfügbarkeit: lieferbar

weitere Informationen »

Seelenheil und irdischer Besitz
Seelenheil und irdischer Besitz

Testamente als Quellen für den Umgang mit den »letzten Dingen«


Verfügbarkeit: lieferbar

weitere Informationen »

Himmel auf Erden oder Teufelsbauwurm?
Himmel auf Erden oder Teufelsbauwurm?

Wirtschaftliche und soziale Bedingungen des süddeutschen Klosterbarock


Verfügbarkeit: lieferbar

weitere Informationen »

Über Huberta Weigl

Huberta  Weigl

Huberta Weigl lebt und arbeitet als Kunsthistorikerin in Wien.

Pressestimmen

Der besprochene Band stellt einen gelungenen und innovativen Forschungsansatz dar und wird hoffentlich zu zahlreichen weiterführenden (Kloster-)Studien anregen. (MIÖG 1/2012)